Image

Toyshop
Dieses Projekt ist das Bestreben, dem Zwang des fertigen Produkts zu entfliehen. Dazu nützt es die Methoden und das Verhalten eines Projektprozesses. Objekte aus dem Keller und dem Haushalt.

Image

Alubox
Aufbewahrungssystem für das V30 Regalsystem von Freitag in tiefgezogenem, anodisiertem Aluminium. Mandat Freitag

Image

Autargo
Designkonzept für einen Sauerstoffgenerator für die medizinische Erstversorgung im Katastrophenfall. Nominiert für den Bachelor Award der Swiss Design Association.

Image

Autargo
Kartonmodell im Massstab 1:1

Image

Image

Wasserkocher
Induktiv betriebener Wasserkocher aus Chromstahl mit einer Kunststoffhülle. Prototyp aus lasergesintertem Polyamid, lackiert

Image

Ostinati
Ein sinnliches Experiment für unseren Umgang mit alltäglichen Objekten. Glasfaserformen in Flip Flop Lackierung. Gruppenarbeit mit Iris Andreadis, Nicolas Nahornjy, ecal Akquiriert durch das Vicroria & Albert Museum, London

crisp, das sind Felix Spuhler (BA, ZHdK) und Jérôme Rütsche (BA, écal), zwei Industriedesigner mit Weitsicht. Gemeinsam gestalten und entwickeln sie Produkte für Startups und Unternehmen – von der Idee, bis hin zur Marktreife. Ihre Gestaltung orientiert sich am Menschen: Zeitgenössisches Design für die Sinne, das den Ansprüchen der Zukunft und gleichwohl den marktspezifischen Anforderungen von heute gerecht wird.

crisp verstehen Objekte als integralen Bestandteil des Alltags und versuchen in selbstiniziierten Projekten immer wieder über die Grenzen ihres Métiers hinauszuwachsen, ohne dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.

Portrait

crisp
Sandrainstrasse 3
3007 Bern
Switzerland

hello@crisp-id.ch
instagram/crispdesignagency